Grundstücksübertragungen unter Angehörigen aus Sicht der Grunderwerbsteuer

– von StB Bernd Meyer und WP/StB Jochen Ball, beide Bad Homburg v.d.H. – 

Immobilien intern, Beilage immo 12/16, 14.06.2016:

Die Grunderwerbsteuer hat in den letzten Jahren angesichts steigender Steuersätze sowie Immobilienpreise erhebliches finanzielles Gewicht bekommen. Damit ist es unverzeichtbar, sich auch und gerade bei Immobilientransaktionen zwischen Angehörigen einen Überblick zu verschaffen, welche Möglichkeiten steuerneutraler Übertragung bestehen und wo evtl. Risiken drohen. Besonderes Augenmerk gilt dabei dem Einsatz von Personen- und Kapitalgesellschaften, bei denen auch die „Bewegung“ von Gesellschaftsanteilen überraschend Grunderwerbsteuer auslösen kann. mehr…