Grundstücksübertragungen unter Angehörigen aus Sicht der Grunderwerbsteuer

– von StB Bernd Meyer und WP/StB Jochen Ball, beide Bad Homburg v.d.H. – 

Immobilien intern, Beilage immo 12/16, 14.06.2016:

Die Grunderwerbsteuer hat in den letzten Jahren angesichts steigender Steuersätze sowie Immobilienpreise erhebliches finanzielles Gewicht bekommen. Damit ist es unverzeichtbar, sich auch und gerade bei Immobilientransaktionen zwischen Angehörigen einen Überblick zu verschaffen, welche Möglichkeiten steuerneutraler Übertragung bestehen und wo evtl. Risiken drohen. Besonderes Augenmerk gilt dabei dem Einsatz von Personen- und Kapitalgesellschaften, bei denen auch die “Bewegung” von Gesellschaftsanteilen überraschend Grunderwerbsteuer auslösen kann. mehr…

Bewertungsdschungel bei selbst geschaffenen Patenten

C.H. Beck-Verlag, DStR, Heft 22/2015, Seite 1198 ff.
Stellungnahme des Arbeitskreises “Steuern und Revision” im Bund der Wirtschafsakademiker (BWA) e.V. Berlin unter Mitwirkung von Dipl.-Volksw. Dr. Christian Gans 

Die Problematik der Heterogenität der Bewertungsmethoden stellt sich besonders prägnant bei originären Patenten dar, die – ebenso wie jedes selbst geschaffene Knowhow eines Unternehmens – bedeutsame Wirtschaftsgüter eines Unternehmens darstellen. Im Aufsatz vom Arbeitskreis Steuern und Revision im Bund der Wirtschafsakademiker (BWA) e.V., Berlin, werden die Bewertungen differenziert nach ihren unterschiedlichen Bewertungsanlässen skizziert und in ihrer Vielfalt aufgezeigt. 2

Rezension – Übertragung von Immobilien im Steuerrecht

Die Besteuerung von Immobilien ist von großer praktischer Relevanz, da ein Großteil der Vermögenswerte in Immobilien gebunden ist. Infolgedessen stellt auch die Übertragung von Immobilienvermögen – entgeltlich oder unentgeltlich – einen wichtigen Teilbereich der Immobilienbesteuerung dar.

In diesem Zusammenhang sind eine Vielzahl an steuerlichen Fragen zu beachten. Der steuerliche Berater steht deshalb nicht nur vor der Herausforderung, sämtliche steuerlichen Folgen der Übertragung im Blick zu haben, sondern auch Gestaltungswege aufzuzeigen, um eine steueroptimale Übertragung des Immobilienvermögens zu gewährleisten.

Das Werk Übertragung von Immobilien im Steuerrecht von Meyer/Ball überzeugt durch eine äußerst umfassende Darstellung sämtlicher praxisrelevanter ertrag-, schenkung-, umsatz- und grunderwerbsteuerlicher Aspekte bei der Übertragung von Immobilienvermögen. Neben der verständlichen Erläuterung überzeugen des Weiteren eine Vielzahl an Beispielen, Schaubildern und Übersichten, die den Inhalt sowie Gestaltungen gekonnt veranschaulichen. Das Werk ist uneingeschränkt zu empfehlen und richtet sich in erster Linie an steuerliche Berater.

Autoren:
Dipl.-Finw. Bernd Meyer, StB
Dipl.-Kfm. Jochen Ball, WP/StB

Weitere Informationen: www.ESV.info/978-3-503-15488-3

DORNBACH-Gruppe in Wetzlar

DORNBACH-Gruppe in Wetzlar

Als “Dornbach, Butz, Sonnenschein GmbH & Co. KG” hat sie ihren Sitz in der Spilburgstraße 7, einem ehemaligen Offizierswohnheim. Anspruch sei es, so Wirtschaftsprüfer Jochen Ball, Unternehmen durch Beratung und Service aus einer Hand zu unterstützen. Das gelinge durch den Verbund von Wirtschaftsprüfern, Steuerberatern, Rechtsanwälten und IT-Beratern. “Wir sind vernetzt mit bundesweit über 400 Experten. Das ermöglicht uns kompetenten Beistand für Bereiche wie beispielsweise Heilberufe, kommunale Unternehmen, Handel und Baugewerbe”, erläuterte Steuerberaterin Dagmar Sonnenschein, die ebenso wie Finanzwirt Bernd Meyer und Diplom-Kaufmann Franz Josef Butz zum Beraterteam in der Spilburgstraße gehören. Aufgrund der mittelständischen Ausrichtung der Dornbach-Gruppe stehe die nachhaltige persönliche Mandatsführung im Vordergrund. Die Experten der Dornbach-Gruppe sind seit Jahren auch gefragte Gesprächspartner in Medien wie Spiegel, Handelsblatt und Wirtschaftswoche.

Sie vertreten die Dornbach-Gruppe in Wetzlar (von links): Jochen Ball, Bernd Meyer, Dagmar Sonnenschein und Franz Josef Butz.

(Foto: Lugauer)